Neustädter Mitteilungsblatt

Stadtwald Neustadt: Planmäßige Waldbewirtschaftung bei weiterhin guten Aussichten am Holzmarkt

Angesichts der günstigen konjunkturellen Voraussetzungen am Holzmarkt ist der im Stadtwald Neustadt für 2013 vorgesehene Holzeinschlag bereits zu weit überwiegenden Teilen im 1. Halbjahr realisiert, so Bürgermeister Thomas Groll und Revierförster Klaus Schild. Dabei spielte ein hochmechanisierter Bestandspflegeein­satz im Februar und März mit 800 fm Holzanfall eine bedeutende Rolle. Von Kalamitäten blieb der Stadtwald bis zum jetzigen Zeit­punkt verschont, dies zeigt der geringe Schadholzanfall von gerade einmal 13 fm. Einer nachhaltig hohen Nachfrage erfreut sich der Brennholzmarkt, sodass in diesem Jahr allein im Bereich der Ne­bennutzungen bereits über 45.000 € in die Kassen gespült wurden.

Neben dem normalen Holzeinschlagsprogramm standen im Neu­städter Stadtwald wiederum Maßnahmen zur Wiederbewaldung von Schadflächen der letzten Jahre an. In Summa wurden im Früh­jahr ca. 4,2 Hektar mit 14.700 jungen Bäumen bepflanzt. Dabei konnten vorrangig die Baumarten Douglasie, Bergahorn und Rot­erle eingebracht werden. Darüber hinaus standen Jungwuchspflegeaktivitäten im Umfang von ca. 15 ha (Aushieb von Birke, Weide und Brombeere) an, um mittelfristig zu erreichende waldbauliche sowie ökonomische Zielsetzungen nicht zu gefährden.

Im Bereich des Wegebaus wurden in diesem Jahr Maßnahmen im Umfang von ca. 24.000 € umgesetzt und somit Wegeschäden, z. T. bedingt durch die Sturmereignisse der letzten Jahre, weiter redu­ziert. Hierzu wurde zudem von den forstlichen Fördermöglichkei­ten Gebrauch gemacht. Die Vorhaben waren bereits im letzten Jahr bewilligt worden und kommen in diesem Jahr zur Auszahlung.

Ausblick: Allgemein laufen sowohl der (Jahres-)Einschlag als auch die Wiederbewaldungsmaßnahmen sehr planmäßig. Ein Großteil der Kalamitätsflächen ist mittlerweile wieder bestockt, jedoch noch nicht gesichert. Hierzu sind weiterhin z.T. Nachbesserung und vor allem (kosten-) intensive Jungwuchspflegemaßnahmen nötig, um die gesteckten waldbaulichen Ziele zu erreichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.