Neustadt bekommt einen „Geburtenwald“

Eltern können für Kinder Baum pflanzen
Neustadt. In Stadtallendorf und Lohra gibt es bereits einen „Geburtenwald“. Alljährlich ist dort das Pflanzen neuer Bäume ein großes Ereignis für Kinder, Eltern und teilweise auch Großeltern. Auch in Neustadt soll nun ab Herbst ein solcher „Geburtenwald“ entstehen, teilt Bürgermeister Thomas Groll mit. Gemeinsam mit Hessen Forst hat die Stadt ein Waldstück Richtung Gleimenhain ausgesucht, wo ohnehin eine Aufforstung ansteht.
Die Stadt will ab dem Jahr 2019 alljährlich die Eltern von neugeborenen Kindern anschreiben und zur Pflanzaktion ein- laden. In diesem Jahr will sie alle Eltern, deren Kinder seit 2010 geboren wurden, die Möglichkeit geben, ebenfalls einen Baum zu pflanzen.

Der erste Pflanztag soll voraussichtlich am 20. Oktober stattfinden. Gegen einen Unkostenbeitrag erhalten die Familien einen etwa 50 Zentimeter hohen Baum, einen witterungsunabhängigen Holzstab zum Befestigen, einen Einzelschutz gegen Verbiss durch Waldtiere und ein Namensschild. Der Kostenbeitrag umfasst ferner die Anwuchspflege einschließlich eventuell erforderlicher Ersatzbepflanzung oder Schädlingsbekämpfung durch Hessen Forst. Im Rahmen eines Familientages soll es Informationen und Aktionen rund um den Wald für Kinder geben.
Interessierte Eltern müssen sich bis zum 1. Juli im Rathaus melden, anrufen unter Telefon 0 6692/890 oder eine Mail schicken an magistrat@neustadt-hessen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.