Neustädter Mitteilungsblatt

Kindergärten „Regenbogen“ und „Sonnenschein“ sagen Danke!

Am 1. Advent lud der Männergesangverein Neustadt zu einem Konzert in die evangelische Kirche ein und bot der großen Schar der Besucher gemeinsam mit dem Jugendblasorchester Neustadt, den „Flötentönen“ und dem evangelischen bzw. katholischen Kirchenchor u. a. vorweihnachtliches Liedgut dar.

Anstatt eines Eintritts wurde um eine Spende für die Kindergärten „Regenbogen“ und „Sonnenschein“ gebeten.

Der vereinnahmte Betrag wurde durch eine Spende des Ersten Stadtrats Werner Kappel aufgestockt, so dass MGV-Vorsitzender Hans-Dieter Georgi und sein Stellvertreter Gerhard Rost kürzlich jeweils 275,00 Euro an die Kindergartenleiterinnen Claudia Orth und Yvonne Stamm überreichen konnte.

Das Geld soll für die Anschaffung von Spiel- und Bastelmaterial investiert werden. Bürgermeister Thomas Groll, beim Konzert urlaubsbedingt abwesend, fügte seinen Obolus zur Spendensumme hinzu und dankte dem Männergesangverein für die Initiative zu der Veranstaltung sowie den anderen Gruppen für ihr Mitwirken. „Das Adventskonzert war doppelt gelungen. Zum einen erfreute es die Zuhörer, zum anderen unterstützt es nun die Arbeit in unseren Kindergärten. So etwas ist zur Nachahmung empfohlen“, so der Bürgermeister.

Neustadt (Hessen) gewann bei der „Fanta Spielplatz-Initiative“ 1.250,- Euro!

Eine erfreuliche Nachricht erhielt Bürgermeister Thomas Groll kürzlich von der „Fanta Spielplatz-Initiative“.

Dank der Unterstützung zahlreicher Bürgerinnen und Bürger gelang es, bei der Aktion des Getränkeherstellers in Kooperation mit der REWE Region Mitte einen Betrag von 1.250,- Euro für den Spielplatz in der Aue zu gewinnen. Dieser wird der Kommune im kommenden Jahr übergeben werden.

Gemeinsam mit dem Ortsbeirat Neustadt wird man dann das Not- wendige für den Spielplatz planen, so der Bürgermeister.

B 454 – Grundhafte Erneuerung in der Ortsdurchfahrt von Neustadt

Hessen Mobil: Verlängerung der Bauzeit

Seit Mitte September wird die Bundesstraße 454 in der Ortsdurchfahrt von Neustadt im Bereich der Hindenburgstraße zwischen der Marktstraße und der Nellenburgstraße umfangreich saniert.

Diese Bauarbeiten verlängern sich und können daher in diesem Jahr nicht mehr abgeschlossen werden. Voraussichtich bis März 2015 kann die Baustelle fertiggestellt werden.

Durch die niedrige Überdeckung des Hauptkanals – teilweise liegt der Kanal nur rund 50 cm unter der Fahrbahnoberfläche – sowie einer Vielzahl von Hausanschlüssen kommt es zu der Verzögerung an diesem ersten Teilabschnitt des Bauprojektes. Die geringe Überdeckung des Hauptkanals sowie der Hausanschlüsse haben zur Folge, dass die Leitungen auf verschiedene Weisen gesichert werden mussten. Desweiteren kann der Unterbau der Straße nur sehr langsam von Hausanschluss zu Hausanschluss ausgekoffert werden, um keine Schäden an den Leitungen zu verursachen.

In diesem Jahr werden der sogenannte Inliner zur Leitungssanierung in den Hauptkanal fertig eingezogen, die restlichen Hausanschlüsse der Ver- und Entsorgungsleitungen saniert, die Einbindung der Wasserleitung und des Hauptkanals an den Bestand fertiggestellt sowie die profilgerechte Auskofferung des Unterbaus abgeschlossen.

Im neuen Jahr beginnen die Arbeiten am Gehweg und, sobald es die Witterung zulässt, der Einbau des Asphaltoberbaus der Fahrbahn. Die Hindenburgstraße muss daher bis zum Abschluss der Bauarbeiten weiterhin voll gesperrt bleiben.

Hessen Mobil und die Stadt Neustadt bitten alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Verlängerung der Bauzeit.

VIII. Neustädter Neujahrskonzert

Zu Beginn des neuen Jahres findet am Freitag, dem 9. Januar 2015, ab 19.00 Uhr in der evangelischen Kirche das bereits VIII. Neustädter Neujahrskonzert statt.

Als musikalische Gäste können Pfarrerin Kerstin Kandziora und Bürgermeister Thomas Groll an diesem Abend „N-Joy“ begrüßen.

Im Herbst 1997 gründete sich auf Initiative einiger singbegeisterter Mitglieder des Jugendsingkreises der Jugendchor der evangelischen Kirche Niederwalgern. Unter der Leitung von Matthias Heuser trifft man sich seitdem wöchentlich zum Proben. Zurzeit sind ca. 60 Sängerinnen und Sänger aktiv. Vom „ Jugendchor“ hat sich N-Joy inzwischen zum Chor für junge Chormusik entwickelt. Das Repertoire ist international ausgerichtet und reicht von schwungvollen und mitreißenden Gospels über ruhige und nachdenkliche geistliche Lieder bis hin zu Popsongs. Folkloristische Chormusik, eigene Texte und Interpretationen sowie Melodien aus der Popmusik gehören ebenfalls zum Programm. Sehen und hören kann man N-Joy bei Gottesdiensten, Konzerten, Treffen von jungen Chören, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und Festen im Marburger Land. Der Name N-Joy ist eine Abkürzung für to enjoy (erfreuen).

Alle Bürgerinnen und Bürger Neustadts und der Stadtteile Mengsberg, Momberg und Speckswinkel, aber auch Gäste aus der Region sind herzlich zum Neujahrskonzert eingeladen.

Im Anschluss besteht wieder bei einem Glas Sekt die Möglichkeit zum Gespräch.

Ein Eintritt wird nicht erhoben, es wird aber um eine Spende für einen sozialen Zweck gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.