Lebensmittelmarkt eröffnet im alten Tegut-Gebäude

von Matthias Mayer

Neustadt. Eine Berliner Fami­lie „mit Bezug zu Neustadt“ hat das Gebäudes des ehemaligen Tegut-Marktes in Neustadt ge­kauft. Das teilte Bürgermeister Thomas Groll (CDU) dem Neu­städter Ortsbeirat mit.

Derzeit werde das Gebäude vom neuen Eigentümer reno­viert. Der wolle dort einen Markt mit den Schwerpunkten Gemü­se und Lebensmittel betreiben. Die Eröffnung sei für den Früh­herbst geplant. Tegut hatte seine Neustädter Filiale in der Ring­straße am 13. Februar 2010 ge­schlossen. Die Freude, dass sich für Neustadt ein Leerstandspro­blem erledigt hat, scheint nicht ungeteilt. Mit Unverständnis reagierte Groll auf Beschwer­den aus der Bevölkerung an der Sperrung des Parkplatzes durch den neue Eigentümer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.