Neustädter Mitteilungsblatt

Elke Trieschmann 40 Jahre im öffentlichen Dienst

In diesen Tagen kann Elke Trieschmann von der Neustädter Stadtverwaltung auf eine 40jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurück blicken.

Die gebürtige Burgholzerin, die seit ihrer Heirat in Speckswinkel lebt, erlernte nach der Schulzeit zunächst in Kirchhain den Beruf der Rechtsanwalts- und Notariatsgehilfin. 1975 trat sie dann als Verwaltungsangestellte in den Dienst des Hessischen Straßenbauamtes in Marburg/L. und wechselte schließlich Anfang 1979 zur Stadt Neustadt (Hessen). Dort ist sie seit nunmehr über 36 Jahren im Vorzimmer des Bürgermeisters tätig.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Bürgermeister Thomas Groll Elke Trieschmann herzlich für ihre engagierte und stets zuverlässige Arbeit. „Diktate erledigen, Termine koordinieren, den Kalender führen, Veranstaltungen vorbereiten, Anliegen der Bürger entgegennehmen und vereinzelt auch Blitzableiter sein – das Aufgabenspektrum im Vorzimmer eines Bürgermeisters ist breitgefächert und die Aufzählung daher sicher nicht abschließend. Langeweile kommt nie auf und manchmal darf man auch nicht auf die Uhr schauen. Elke Trieschmann ist da, wenn man sie braucht. Seit 2007 sind wir ein aufeinander gut eingespieltes Team“, so Thomas Groll, der nach Fritz Mütze und Manfred Hoim der dritte Neustädter Bürgermeister ist, dem die Jubilarin zuarbeitet.

Den lobenden Worten des Stadtoberhauptes schlossen sich Stephan Henrich für den Personalrat und Holger Michel für den Kollegenkreis an.

Segway-Time im Rotkäppchenland:

Märchenhafter Herrenwald in Neustadt(Hessen)

Immer freitags um 16.00 Uhr gibt es an einem Ort im Rotkäppchenland eine geführte Segway Tour.

In Neustadt (Hessen) findet die Tour mit den zweirädrigen, selbstbalancierenden, elektrischen Fahrzeugen am 3. Juli 2015 statt. Heidrun Englisch vom Tourismusservice Rotkäppchenland hat diese Tour gemeinsam mit Sonja Stark von der Stadtverwaltung Neustadt (Hessen) geplant.

Am 24. März 2015 wurde die Tour mit dem Veranstalter besprochen und Details optimiert. Vor der Waldschule konnten dann die ersten Erfahrungen mit den Segways gemacht und ein Rundkurs durch den Herrenwald und die Stadt getestet werden. Danach waren sich die Teilnehmer einig, dass Segway fahren einfach zu lernen ist und wirklich Spaß macht. Eine tolle Bereicherung des Freizeitangebotes im Rotkäppchenland!

Der Start für die Tour am 03.07.2015 ist um 16.00 Uhr am Parkplatz der Waldschule bzw. Waldstation/Sportplatz in der Hindenburgstraße 92 in Neustadt (Hessen). Die Teilnehmer erhalten hier zunächst eine individuelle Einweisung, damit sie anschließend sicher und mit viel Vergnügen mit dem Tourenguide unterwegs sind. Die Tour führt zunächst auf dem Märchenweg in den Herrenwald, bevor es vorbei an einigen Biotopen und dem Struthbrunnen zur Innenstadt geht. Durch die Parkanlagen erreicht die Gruppe den Junker-Hansen-Turm. Die Segway-Time im Rotkäppchenland endet nach zwei bis zweieinhalb Stunden wieder am Parkplatz der Waldschule in Neustadt(Hessen).

Für die Segway-Time im Rotkäppchenland müssen die Teilnehmer einen gültigen Führerschein (mindestens Mofaprüfbescheinigung) haben. Die Teilnehmertickets sind für 49,00 € erhältlich in der Geschäftsstelle des Tourismusservice Rotkäppchenland e.V. in Schwalmstadt-Ziegenhain oder werden gegen Rechnung versandt. Infos: info@rotkaeppchenland.de. Eine Übersicht über alle Touren finden Sie auf www.rotkaeppchenland.de.

„Kunst im Neustädter Rathaus“ – erste Vernissage am 22. April 2015

„Ein ganzes Jahr“ in Fotografien von Andrea Freisberg

Zukünftig sollen regionale Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit erhalten, ihre Werke im Neustädter Rathaus auszustellen. Den Auftakt macht ab Ende April 2015 die Marburger Fotografin Andrea Freisberg. Inspiriert vom herannahenden Frühling zeigt sie unter dem Titel „Ein ganzes Jahr“ im Neustädter Rathaus 12 großformatige Aufnahmen. Sie nimmt den Betrachter dabei mit auf eine Reise durch die Vierjahreszeiten. Es ist ein Schwelgen in den Farben der Natur: Von der zartweißen raureifbedeckten Blüte des Winters über das satte Rot des Klatschmohns bis hin zum fröhlichen Bunt der Herbstblätter. Einige kleinformatige Schwarz-Weiß- Fotos ergänzen die Ausstellung und bieten einen gänzlich anderen Blick auf die Schönheit der Pflanzenwelt.

Vor 30 Jahren hat Andrea Freisberg mit der Fotografie begonnen, zunächst analog und seit nunmehr fast zehn Jahren digital. Für die Dauerausstellung über die Geschichte der Stadt Neustadt (Hessen) im Junker-Hansen-Turm und für den Kulturhistorischen Stadtrundgang, die sie vor einigen Jahren mitkonzipiert hat, steuerte Andrea Freisberg seinerzeit ebenfalls Fotos bei.

Seit 2009 ist sie regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten und durfte sich bereits über zwei Preise für gelungene Werke freuen. Die Kunstwerke können während der Öffnungszeiten des Rathauses bis zum 5. Juni 2015 betrachtet werden.

Eine kleine Vernissage findet am 22. April 2015, 16.00 Uhr, statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung bis zum 17. April 2015 unter Tel.Nr. 0 66 92-89 22, stark@neustadt-hessen.de gebeten.

„Erfolgreich führen heißt sinnvoll motivieren!“

„Unternehmerabend“ im Rahmen der Qualifizierungsoffensive am 20. Mai 2015

Gemeinsam laden die Qualifizierungsoffensive des Landkreises Marburg-Biedenkopf und die Stadt Neustadt (Hessen) zu einem „Unternehmerabend“ mit einem interessanten Impulsvortrag von Nicole Bolitsch am 20. Mai 2015 von 19.30 bis ca. 21.00 Uhr in das Historische Rathaus am Marktplatz ein.

Für den Erfolg eines Unternehmens sind motivierte, zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entscheidend, die sich mit ihrer Aufgabe und mit dem Unternehmen identifizieren. Viele Führungskräfte suchen deshalb heute mehr denn je Orientierung zum Themenfeld Motivation. Von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden Vorgesetzten heute Fragen gestellt wie „Was mache ich eigentlich hier7“, „Was ist der Sinn meiner Arbeit?“, „Woran kann ich mich noch orientieren?“. Bleiben diese Fragen ungeklärt, können sie zu entscheidenden Faktoren für Erschöpfung, Leistungsschwäche oder sogar innerer Kündigung führen.

Die Dipl.-Psychologin mit der Vertiefung Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie, Nicole Bolitsch, bietet in ihrem Vortrag einen „Werkzeugkoffer der Motivation“ an. Sie gibt Impulse, wie Führungskräfte ihre eigenen Bedürfnisse und die ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erkennen und die schwierigen Situationen überschauen können. Sie stellt konkrete Tipps vor, wie Führungskräfte konstruktivere Gespräche im Team führen und nachhaltige Veränderungen bewirken können.

Zur Abrundung des Abends ist ein kleiner Imbiss geplant. Um Anmeldung wird unter BaumC@marburg-biedenkopf.de, gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.