Das Ende kommt aus finanziellen Gründen

Stadt stellt freiwilligen Polizeidienst ein

Neustadt. Aufgrund der Vorgaben des Haushaltskonsolidierungskonzeptes hatte der Magistrat im Herbst 2013 entschieden, den Vertrag mit dem Land Hessen über den Einsatz von freiwilligen Polizeihelfern ruhen zu lassen. Anlässlich einer Zusammenkunft im Rathaus verabschiedete Bürgermeister Thomas Groll gemeinsam mir Renee Kopsch von der Führungsgruppe der Polizeidirektion Marburg und dem neuen Leiter der Polizeistation Stadtallendorf, Heinz Frank, die beiden freiwilligen Polizeihelferinnen Christiane Manhenke-Busch und Birgit Follmann.

Groll lobte die Frauen für ihr „engagiertes Wirken“ und betonte, dass die Kommune mit der Leistung stets vollends zufrieden gewesen sei. Für die Beendigung des Dienstverhältnisses seien ausschließlich Haushaltsgründe verantwortlich. Kopsch schloss sich der Aussage an, hob den großen Eifer der Frauen hervor und bedauerte die von Sachzwängen getragene Entscheidung der Kommune.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.