Neustädter Mitteilungsblatt

Sportler- und Ehrenamtsehrung der Stadt Neustadt (Hessen) 2014

Im Historischen Rathaus ging es brasilianisch zu…

Ganz im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft, die im Sommer dieses Jahres in Brasilien stattfindet, stand am 28. März 2014 die Sportler- und Ehrenamtsehrung der Stadt Neustadt (Hessen) im Historischen Rathaus. Dekoration und Büffet waren passend zu diesem sportlichen Großereignis ausgewählt worden und hätten sicher auch Pele, dem „Fußballgott“ der Brasilianer gut gefallen. Küchenchef Detlev Blankenhagen hatte beispielsweise „Pute nach Kolonialherrenart“, „Hähnchen Brasilia“ und einen „Copacabanatopf“ zubereitet.

Bürgermeister Thomas Groll konnte etwa 50 Gäste in der „guten Stube“ der Junker-Hansen-Stadt willkommen heißen und dankte den Damen und Herren des Vereinsringvorstandes für die Vorbereitung der Veranstaltung. Sein besonderer Gruß galt neben den an diesem Abend zu Ehrenden dem Vorsitzenden des Sportkreises Marburg-Biedenkopf Jürgen Hertlein.

Groll lobte die Sportlerinnen und Sportler für ihren Trainingsfleiß, der sich abermals in Erfolgen bei Meisterschaften auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und sogar Bundesebene niedergeschlagen habe. Damit hätten sich auch in 2013 wieder zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene als hervorragende Botschafter der Kommune erwiesen. Er bezeichnete die Ehrung nicht als End-, sondern als Zwischenstation in deren sportlichen Laufbahn. Sie solle nicht Ab-schluss einer Entwicklung sein, sondern vielmehr die Bitte darstellen, sich auch zukünftig zu engagieren.

Sportkreisvorsitzender Jürgen Hertlein betonte, gerne nach Neustadt (Hessen) gekommen zu sein, schließlich gebe es im Landkreis Marburg-Biedenkopf nur noch wenige Städte und Gemeinden, die ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler anlässlich eines solchen Empfanges auszeichnen würden. Hertlein verwies im Verlauf seines Grußwortes u. a. auf die Bedeutung des Sports für Gesundheit und Integration. Auch vergaß er nicht den Hinweis, dass Sport im Verein am schönsten sei, denn Sport stifte Gemeinschaft.

Gemeinsam mit Ludwig Nothvogel nahm Bürgermeister Groll anschließend die Ehrungen vor. Ausgezeichnet wurden: Roman Qayumi, Iwan Garan, Korbinian Witt und Loris-Nico Mutze (Schach AG der Martin-von-Tours-Schule Neustadt) – 6. Platz Deutsche Meisterschaft, 1. Platz Schulschach Pokal Hessen u. a.. Günther Weese (Geflügel-, Vogelschutz- und Zuchtverein Willingshausen und Umgebung) – 2. Platz Deutsche Meisterschaft, Gold-, Silber- und Bronzemedaillien bei der Landesverbandsschau. Jannis Leißner (TC NeustadtITC Marburg) – Kreismeister Einzel U 10. Adolf Dippel, Manfred Kuhnert, Wilfried Beltzer, Walter Gies, Albert Gumbel und Herbert Schlitt (Spielgemeinschaft TC Neustadt ITC Momberg) – Bezirksmeister Herren 65.

Albert Walz, Tom Streichert, Nick Streichert, Adreas Mehl, Elio Ripken, Daniel Jurk, Jonas Henkel, Bendix Bicker, Nils Pfab, Lars Waßmann und Dennis Grünemeyer (VfL Neustadt) -Bezirksmeister Handball, E-Jugend.

Hartmut Kandziora, Reiner Bieker, Michael Dörfling, Jörg Walz und Peter Motyka (DLRG) – 17. Platz Deutsche Seniorenmeisterschaften.

Alexander Stern (ESVJahn Treysa) – Hessischer Hallenmeister 1.500 m, U 18, 4. Platz Süddeutsche Hallenmeisterschaft 800 m u. a.. Alexandra Lötz (Hessischer Schlittenhunde Amateursportclub) – 1. Platz Hessische Meisterschaft.

Heinz-Jürgen Huber (Radfahrerverein Neustadt) – Hessenmeister Radwandern.

Joachim Wermann (Radfahrerverein Neustadt) – Hessischer Vize-Meister Radwandern.

Andreas Ertl, Rainer König und Wolfang Kaufmann – mehrfache Teilnahme an den Radtouren zu den Neustadt-Treffen. Fabian Lotter (Schützenverein Viktoria Momberg) – 6. Platz Hessenmeisterschaft Luftpistole, 15. Platz Deutsche Meisterschaft Luftpistole Jugendklasse.

Thomas Wieber (Schützenverein Momberg) – Kreis- und Gaumeister Sportgewehr u. a., Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Die Geehrten erhielten eine Urkunde und ein Handtuch mit dem Logo der Kommune als Präsent.

Im Verlauf des Abends, der von Nina Köhler, Arlina Arndt, Lisa Bilipenko (7 Jahre), Liana Töws (8) und Katharina Grunski (10) mit südamerikanischen Rhythmen am Klavier musikalisch umrahmt wurde, fand auch wieder die Ehrung ehrenamtlich engagierter Bürger statt.

Werner Sack aus Momberg wurde für seinen Einsatz „rund um den Friedhof“ und die Arbeit als langjähriger Vorsitzender des örtlichen Heimat- und Verschönerungsvereines ausgezeichnet. Der Momberger Friedhof, so Bürgermeister Groll, sei eine „Visitenkarte des Dorfes“ und daran habe Sack großen Anteil.

Udo Beier wurde die Ehrung für seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender des Neustädter Radfahrervereines „Über Berg und Tal“ zuteil. Die Durchführung des alljährlichen Volksradfahrens und mehrerer Hessischer Meisterschaften im Zeitfahren auf der „Panzerstraße“ sowie viele weitere Aktivitäten organisierte er über mehr als ein Jahrzehnt hinweg mit seinen Vereinskameraden und nahm auch an zahlreichen Touren zu den „Neustadt-in-Europa“-Treffen teil.

Lisa Bilipenko, Liana Töws und Katharina Grunski, die zu den Schülerinnen der Musikschule „Allegro“ gehören, errangen übrigens kürzlich Preise beim Regional- bzw. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ und beeindruckten die Zuhörer mit virtuos und gefühlvoll vorgetragenen klassischen Variationen.

Bürgermeister Thomas Groll verwies zum Abschluss darauf, dass die Stadt Neustadt (Hessen) im Juni mit einer Ausstellung an das „Wunder von Bern“, den Gewinn der Fußballweltmeisterschaft 1954, erinnern werde. Hierzu werde man natürlich auch wieder einen prominenten Gast begrüßen dürfen. Er lud zudem alle Anwesenden ein, sich an einem kleinen Tipp-Spiel zu beteiligen und die Endspielpaarung der Fußball-WM 2014 vorauszusagen.

Auch Mengsberg erhält schnelles Internet

Als im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Historischen Rathaus am 4. Februar 2014 deutlich wurde, dass Mengsberg im Herbst 2015 nicht vom geplanten Breitbandausbau im Landkreis Marburg-Biedenkopf profitieren sollte, war die Aufregung zu Recht groß.

Ortsvorsteher Karlheinz Kurz und Bürgermeister Thomas Groll wandten sich sofort an Landrätin Kirsten Fründt und Klaus Bernhardt, den Geschäftsführer der Breitband Marburg-Biedenkopf GmbH, um eine akzeptable Lösung zu finden.

Zugleich initiierte eine Gruppe um den stellv. Ortsvorsteher Björn Wolfig eine Unterschriftensammlung vor Ort.

Seitens der Verantwortlichen im Kreishaus nahm man daraufhin Kontakt zur Deutschen Telekom auf, die den Breitbandausbau für den Landkreis betreibt und besprach die Thematik.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung wurde am 26. März 2014 das Ergebnis im Gasthaus Ochs vorgestellt: Auch Mengsberg wird nun doch mittels Glasfasertechnik angeschlossen und mit 25 – 50 MBIT/sek. versorgt. Hierfür werden Erdarbeiten von Momberg nach Mengsberg und innerhalb des Ortes durchgeführt und vier Kabelverteilerkästen an verschiedenen Stellen des Dorfes aufgestellt.

Erfreut nahmen Ortsvorsteher, Bürgermeister und knapp 40 Mengsberger diese Nachricht auf. Klaus Bernhardt lobte abschließend das Engagement der Mengsberger für ihren Ort und nahm von Björn Wolfig rund 250 Unterschriften entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert