“Sterntaler“ bekommt neues Bad – MNZ

Sanitäreinrichtungen des Kindergartens werden nach 34 Jahren ausgetauscht
Neustadt-Mengsberg (aws). 34 Jahre ist das Bad des Kindergartens „Sterntaler“ in Mengsberg benutzt worden, ohne dass es grundlegend saniert worden wäre. Nun erhält die Kinderbetreuungseinrichtung ein völlig neues Bad.
Damit geht ein großer Wunsch der Leiterin Karin Wagner kurz vor ihrem Eintritt in den Ruhestand in Erfüllung. Sie hatte immer wieder darauf gedrängt, dass Toiletten und Waschbecken erneuert werden. Die komplette Demontage der alten Einrichtung hatten sechs Väter übernommen. Michael Fröhlich, Christian Kaiser, Christoph Kunz, Markus Stern, Daniel Schober und Ingo Schwalm brauchten dafür nicht einmal einen Tag. Trotzdem werden für die Sanierung des Bades noch Kosten in Höhe von rund 34 000 Euro anfallen.
Gemeinsam mit Betriebsamtsleiter Heiko Steuernagel erläuterte Bürgermeister Thomas Groll das Vorhaben. Im Zuge der Sanierung sollen demnach Heizungszuleitung, Wasserleitung, die Sanitärobjekte (Toilettenschüsseln und Waschbeckensäulen), Fliesen, Trennwände, zwei Fenster, die Tür und die Decke ausgetauscht oder erneuert werden. Mittlerweile sind der Fußboden und die Wände der Waschraums mit neuen Fliesen versehen. Handwerker sind derzeit dabei die Decke neu zu gestalten. Die Sanierung des zweiten Waschraums im Mengsberger Kindergarten soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.
■ Kindergärten in allen Stadtteilen
Den Kindergarten „Sterntaler“ besuchen derzeit 30 Kinder, darunter vier Kinder unter drei Jahren. Sowohl in der Kernstadt als auch in jedem Stadtteil gibt es mindestens einen Kindergarten. Vier davon stehen in der Trägerschaft der Stadt. Beim kirchlichen Kindergarten in Momberg ist die Stadt für die Bauunterhaltung zuständig und trägt 80 Prozent der ungedeckten Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.